15. Januar 2018

„Kiffen ist doch ganz normal – Cannabiskonsum im Jugendalter“

Die Jugendberatungsstelle „jUkON“ (Jugendhaus Leipzig e.V.) und die Jugenddrogenberatung „Drahtseil“ (Diakonie Innere Mission Leipzig e.V.) laden zu einer Informationsveranstaltung zum Thema

„Kiffen ist doch ganz normal – Cannabiskonsum im Jugendalter“ 

ein.Zielgruppen sind Eltern und Angehörige von Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen, die Cannabis konsumieren bzw. bei denen ein Konsum vermutet wird. 

Ort und Zeit:
Donnerstag, den 08.02.2018 von 18 – 20 Uhr in der Jugendberatungsstelle „jUkON“ in der Windmühlenstr. 41 (Eingang Liebig-Apotheke) statt.

Gast: M. Rost (Jugenddrogenberatung Drahtseil)

Anmeldung: persönlich, telefonisch, per E-Mail 

Teilnhame: kostenlos und auch anonym möglich

Kontakt: 

Anmeldungen und Rückfragen:

  • Montag:       10:00 – 16:00 Uhr
  • Dienstag:     10:00 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch:     10:00 – 15:00 Uhr
  • Donnerstag: 10:00 – 14:00 Uhr 

Nähere Informationen finden Sie hier in der zugehörigen Einladung.

14. November 2017

News vom Elternrat - Brief an die Eltern

Liebe Eltern,

bevor wir alle in die Vorweihnachtszeit abtauchen, sind uns als ER-Vorstand des Reclam-Gymnasiums noch einige Hinweise und Ankündigungen wichtig, die für Sie interessant sein könnten.

TERMINE 

  • am 20.11.2017 17:00 – 19:00 Uhr ist Elternsprechtag
    Eine gute Gelegenheit zum ersten oder wiederholten Mal mit den Lehrern ihrer Kinder ins Gespräch zu kommen – über Konkretes oder einfach mal um sich Kennenzulernen.  Auch der Elternrat steht Ihnen für Fragen, Anmerkungen und Gespräche zur Verfügung. Sie finden uns im Elterncafé vor der Bibliothek in der 1. Etage. Der Gang dahin lohnt sich eventuell gleich doppelt, denn Sie kommen auch am Fundsachsenständer vorbei.

  • am 20.12. 2017 ist Weihnachtskonzert am Reclam Gymnasium
    Erleben Sie Ihre und andere Kinder beim Singen, Tanzen und Musizieren. Ein Besinnlicher Ausklang des Jahres, der sich auf jeden Fall lohnt.

ANKÜNDIGUNGEN IN EIGENER SACHE

  • Thema Medienkompetenz/Datensicherheit/Mobbing
    Immer wieder treten Eltern an uns mit Themen der zunehmenden „Smartphonisierung“ heran – Stichworte wie: Whats App, Datensicherheit, Instagram, Mobbing tauchen dabei auf und der Wunsch nach Information dazu – sowohl der Eltern als auch der Kinder.
    Der ER Vorstand möchte sich dieses Themas - Medienkompetenz -in diesem Schuljahr besonders annehmen und die Eltern unterstützen. Wir würden gern eine Übersicht mit Angeboten zu diesem Thema zusammenstellen, die aber auf konkreten Erfahrungen beruhen. Einige Schulklassen haben sich eigenständig um Weiterbildung zu diesem Thema bemüht. Wie sind Ihre Erfahrungen damit?
    Und: Gibt es überhaupt aus Ihrer Sicht Bedarf zu diesem Themen?
    Dann würden wir, für die besonders nachgefragten Teilthemen, versuchen einen schuloffenen Elternabend mit externer Kompetenz zu organisieren.
    Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen
  • Befragung zur Pausenumstellung
    Seit einigen Wochen sind die Pausenzeiten umgestellt, die Schule befindet sich dazu in einer Probephase. Dazu würden wir gern zu Beginn des neuen Jahres eine kurze Befragung machen, wie Ihr Kind damit zurecht kommt und ob es aus der Sicht Ihrer Kinder oder von Ihnen weiteren Änderungsbedarf gibt. Das nur schon einmal als Ankündigung.

  • Thema Bibliothek
    Mit der schuleigenen Bibliothek hat das Reclam-Gymnasium ein großes Pfund und bestimmt nutzt auch Ihr Kind diese Einrichtung in der einen oder anderen Weise. Da das Sächsische Kultusministerium für die personelle Ausstattung keine finanziellen Mittel zur Verfügung stellt und die Stadt Leipzig nur sehr begrenzte, wird eine Bibliothekskraft bisher im starken Maße vom Förderverein und durch Ihre Spenden (Bibliotheksgeld: jeden Monat einen Euro) finanziert. Dafür vielen, vielen Dank und: Bitte weiter so! Uns erreichte trotzdem ein Hilferuf der Schule: Es wird eine zweite Kraft für die Bibliothek gesucht – als Ehrenamt oder im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Unsere Frage nun an Sie: Kennen Sie jemanden, der dafür Interesse hätte? In anderen Schulen gibt es beispielsweise Senioren, die ehrenamtlich die Schule ihrer Enkel unterstützen.


Wir wünschen Ihnen jetzt schon einmal einen einigermaßen entspannten Jahresausklang und eine schöne Vorweihnachtszeit. Vielleicht sehen wir uns beim Elternsprechtag oder dem Weihnachtskonzert. 

Herzliche Grüße
Ihr Vorstand des Elternrates

Girls' und Boys'Day am 27.04.2017

Am Donnerstag, den 27.04. 2017 findet der alljährliche Girls` und Boys` Day statt. An diesem Tag können sich Mädchen und Jungen geschlechterklischeefrei in Berufen testen. Der Girls´ und Boys´ Day ist eine weitere Möglichkeit sich über Berufe und Studienrichtungen praktisch zu informieren, und so einen weiteren Schritt bei der Berufs- oder Studienwahl zu gehen. Die verschiedenen Angebote dieses Tages sowie deren Modalitäten und Nutzung stehen unter den beiden folgednen Links:

https://www.girls-day.de und https://www.boys-day.de/.

 

Auch die Universität Leipzig ist an diesem Tag wieder dabei von 9:00 - 12:00 Uhr und lädt die Schüler/innen unseres Gymnasiums herzlich ein. Gewinnt dort Einblicke in den Alltag verschiedener Berufsbereiche, erprobt Fähigkeiten praktisch, erhaltet direkte Antworten auf eure Fragen und knüpft erste Kontakte.

Speziell für die Boys bietet die Uni:

  1. "Grundschullehrer - genau mein Ding!?"

    Erlebe einen Universitäts-(All-)Tag. Gewinne im Anschluss an einen gemeinsamen Campus-Rundgang Einblicke in verschiedene Unterrichtsfächer der Grundschule sowie wie diese an der Uni gelehrt werden. Nach der Stärkung durch ein gemeinsames Mittagessen gibt es die Möglichkeit, in drei verschiedenen Workshops (Sachunterricht, Werken, Sport) universitäre Lehre hautnah zu erfahren. Werdet den ganzen Tag lang begleitet von einem Studenten des Lehramts an Grundschulen und erhaltet Antworten auf eure Fragen zum Studium und zu Anforderungen der Ausbildung. Melde Dich direkt hier an, denn die Plätze sind begrenzt: Online-Anmeldung

    Verantstaltungsort:

    Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Uni Leipzig
    Marschner Str. 31
    04109 Leipzig
    Uhrzeit:

    09.00-15_00 Uhr

  2. Biotechnologisch-Biomedizinische Zentrum

    Das Biotechnologisch-Biomedizinische Zentrum bietet auch in diesem Jahr wieder Jungen zum Boys´Day Einblicke in das Arbeitsumfeld von Lebenswissenschaftlern.

    Die Studienberatung der Universität Leipzig wird einführend eine Übersicht zu Zulassungsvoraussetzungen, Inhalt und Aufbau von Studiengängen aus den Bereichen der Naturwissenschaften und Medizin sowie zu Tätigkeitsfeldern von Absolventen und Berufsaussichten geben. Anschließend können die Jungen in den Laboren der Professur für Strukturanalytik von Biopolymeren selber Proteinkristalle herstellen und mit einem Haar Kristalle wachsen lassen. Sie haben die Möglichkeit, Proteinkristalle zu färben und zu zerdrücken und darüber deren Eigenschaften kennenzulernen. In einer kleinen Vorlesung wird Dr. Uwe Müller aus der Arbeitsgruppe für Molekulare Pathogenese der Frage nachgehen, wie Krankheitserreger versuchen der Kontrolle durch das Immunsystem zu entkommen. Abschließend geht es in das Gläserne Labor der Nabelschnurblutbank Vita 34, wo den Schülern der Aufbereitungs- und Konservierungsprozess von Nabelschnurblut gezeigt wird.

    Verantstaltungsort:
    BBZ - Seminarraum 2, Labore
    Deutscher Platz 5
    04103 Leipzig
    Uhrzeit:
    09.00-12:00 Uhr

    Bitte prüft, inwiefern eine Anmeldung erforderlich ist.

Probeweise Nutzung der "free flow"-Theke bei der Essenausgabe

Die Testphase der "free flow" Theke zur Essenausgabe hat begonnen. Mit folgendem Informationsschreiben möchten wir diese Testphase begleiten und planen, gemeinsam mit der Schulleitung Mitte Dezember erneut auf Sie zuzukommen, um Ihre Voten pro/contro der Free-Flow-Theke auszuwerten.

Wir hoffen auf einen intensiven Austausch, zumal mit der tatsächlichen Einführung ein Aufschlag pro Essen von 15 Cent verbunden sein wird.

Im Namen des Vorstands des Schulelternrats Ihr Pier Meier stellv. Vorsitzender des Vorstands des Schulelternrats

24. September 2015

Einladung zur Elternratsitzung am 08.10.2015

Wir laden Sie herzlichst zur nächsten Elternratssitzung in die Aula unserer Schule am Donnerstag, den 08.10. von 19:00 - 21:15 Uhr ein.

Eines der Tagesordnungspunkte wird die Wahl eines neuen Vorstands für das kommende Schuljahr sein. Mit Ausnahme von Herrn Tippmann, dem wir an dieser Stelle für seine Mitarbeit im Vorstand in den vergangenen Jahren danken möchten, werden sich die anderen Vorstandsmitglieder (Frau Biedermann, Frau Raddatz, Frau Lohsträter, Herr Gebauer und Herr Meier) wieder zur Wahl stellen. 

Bitte lassen auch Sie es sich bis zur Sitzung durch den Kopf gehen, ob Sie sich zur Wahl stellen und im Vorstand / "Beirat" oder sporadisch für einzelne Projekte aktiv werden wollen/können (Stichpunkte: Öffentlichkeitsarbeit, Newsletter, Asylanten, etc). Sie sind uns auf jeden Fall herzlichst willkommen!

Ihr Stephan Gebauer
Vorsitzender des Elternrats

Termine Termine Termine

Die Vorstandssitzungen finden i.d.R. jeweils am 3. Donnerstag eines Monat um 19:00 Uhr statt: 

  • Donnerstag, der 27.10.2016 
  • Donnerstag, der 17.11.2016 

Jeder, der Lust, Laune und Zeit hat, sich einzubringen und mitzuwirken, ist herzlich willkommen, dabei zu sein. Da wir uns derzeit nicht in der Schule treffen, teilen Sie uns bitte einfach per Mail an reclam-eltern(at)franz-leipzig.eu mit, dass Sie kommen möchten. Wir melden uns dann bei Ihnen

28. Januar 2015

Themenelternabend rund um die französische Sprache am 03.02.

Liebe Eltern,

ich lade alle Eltern des Franz (Deutsch-Französisches Bildungszentrum der Stadt Leipzig) zum Themenelternabend rund um die französische Sprache an der Schule ein. Er findet am

03.02.2015 um 19 Uhr in die Aula der Anton-Philipp-Reclam-Schule

statt. Ich konnte Lehrerinnen und Lehrer der Reclam Schule gewinnen zu folgenden Themen Auskunft zu geben:

  • Schüleraustausche am Reclam informiert. Im Vordergrund stehen Informationen über die Partner in Frankreich, wie die Austausche zustande kommen sowie einiges über die Organisation.
  • Unterricht in den Sachfächern Geografie und Geschichte in französischer Sprache (eingesetzte Materialien, Durchführung des Unterrichtes).
  • Abibac. Was ist das und was kann man damit anfangen? Welche Erfahrungen gibt es bisher?
Außerdem werde ich über die Elternvereinigung im „Libingua“ der Gymnasien mit zweisprachig deutsch-französischem Zug in Deutschland informieren.
Thomas Tippmann
Mitglied im Vorstand des Elternrats

27. Januar 2015

Kultusministerin Brunhild Kurth spricht über Bildung in Leipzig

Leider etwas kurzfristig, aber vielleicht schafft es der Eine oder Andere doch noch!
Heute spricht die Kultusministerin Brunhild Kurth in Leipzig und steht anschließend für Fragen zur Verfügung.

Zeit: Mittwoch: 28.1.15, 19 Uhr
Ort: Hörsaal 1 (Campus Augustusplatz)
Thema: „Der Wert von Bildung und Wissen. Muss Bildung sich bezahlt machen?“

Alles weitere finden Sie im zugehörigen Flyer.

2. Dezember 2014

Gelungene Eltern-Café-Premiere

Spät, aber noch nicht zu spät, ein kurzes Feedback zur Eltern-Café-Premiere am letzten Elternsprechtag, dem 24.11.14.

Erstmals lud der Vorstand des Elternrats alle Lehrer/innen, Eltern und Schüler/innen zum Elternsprechtag ins Eltern-Café, das, wo auch sonst könnte es bessser sein, eigens vor dem Herzen des Campus, unserer Bibliothek,  eingerichtet wurde. Mit Kaffee, Tee, Wasser und einem verführerischen Kuchenbasar lockten unsere Oberstufenschüler viele zum Plaudern und Verweilen ins Café, das bis zum Ende des Sprechtags erstaunlich gut besucht war.

Eine gelunge Sache, die wir fortsetzen werden!

Stephan Gebauer
Vorsitzender des Elternrats

 

 

24. September 2014

Die nächste Sitzung des Elterratsvorstandes

Liebe Elternvertreter,

Hiermit lade ich Sie zur

1. Elternratsitzung im Schuljahr 2014/15

am 07. Oktober 2014, 19:00 Uhr in die Aula des Reclamgymnasiums ein.

Tagesordnung:

Top 1    Bericht über die Vorstandsarbeit im vergangenen Schuljahr

Top 2   Themen der Schulleitung
        o    Frau Dr. Seipel / Frau Zenk

Top 3    aktuelle Aufgaben und Projekte der Elternarbeit                             
      
Top 4    Wahl des neuen Vorstands
       o    Wahl des Vorsitzenden
       o    Wahl des Stellvertreters des Vorsitzenden
       o    Wahl des Vertreters im Stadtelternrat und der weiteren Mitglieder des Vorstands und der Schulkonferenz

Der aktuelle Vorstand wird sich in den gleichen Positionen wieder zur Wahl stellen. Da der Vorstand jedoch auf Grund der anstehenden Aufgaben auf 7 Personen erweitert wird, freuen wir uns auf weitere Kandidaturen.

Top 5    Belegung der 5. Klassen durch Gerichtsbeschluß über die gesetzlich zulässige Anzahl Schüler (max 28) hinaus

Top 6    Informationen zur Elternarbeit im FRANZ
    
Top 7    Informationen aus dem Stadtelternrat (SER)
     
Top 8   Sonstiges

Änderungen / Ergänzungen bleiben vorbehalten.
Das Ende der Elternratsitzung ist für 21 Uhr geplant.

Zur besseren Organisation bitten wir um kurze Bestätigung Ihrer Teilnahme an reclam-eltern(at)franz-leipzig.eu.  Danke.

Es grüßt Sie freundlich im Namen des Vorstands

Stephan Gebauer
Vorsitzender 

______________________________________________________________

HORIZON die Messe für Studium und Abiturientenausbildung a, 6./7. Sept. in Leipzig

Am 06. und 07. September 2014 werden sich auf der HORIZON im Congress Center Leipzig (Neue Messe) wieder Hochschulen, Unternehmen und Bildungsorganisationen aus Mitteldeutschland, der gesamten Republik sowie aus dem Ausland vorstellen.

Alles wichtige und informative zur diesjährigen Messe befindet sich auf der offiziellen Homepage der Messe.

 

 

Nach oben

Jubi - die Jugendbildungsmesse - Auslandsaufenthalte - 27.9. in Dresden

Auslandsaufenthalte - weltweit - mit Informationen über Programme wie Schüleraustausche, Auslandsjahr, Gastfamilie werden, High School Jahr, Sprachreisen, Freiwilligendienste, Work & Travel, Au-Pair, Praktika und Studium im Ausland lockt die zwölfte JugendBildungsmesse Jubi auch in diesem Jahr wieder alle Interessierten aus den Klassenstufen 8-12 in die Landeshauptstadt Sachsens.

Wann:

Samstag, den 27. September 2014,
10 -16 Uhr

Wo:

St. Benno-Gymnasium,

Pillnitzer Str. 32

01069 Dresden

 

Der Eintritt ist frei! Alles weitere hier im offiziellen Flyer.

Nach oben

Podiumsdiskussion des SER zur Landtagswahl am 15.07.2014

Leipzig, den 07.07.2014

Liebe Elternvertreter der Leipziger Schulen und Interessenten,

nach den Kommunal- und Europawahlen, entscheiden die Sachsen am 31. August 2014, wer sie künftig im Landtag vertreten soll. Aus diesem Grund veranstaltet der Stadtelternrat eine Podiumsdiskussion mit Landtagsabgeordneten oder -kandidaten der CDU, FDP, Linken, SPD und den Grünen.


Datum: 15. Juli 2014

Zeit: 18.30 Uhr

Ort: Schloss Schönefeld, Zeumerstraße 1, 04347 Leipzig


Podiumsteilnehmer: CDU – Holger Gasse

                                 FDP – Ralf-Peter Wirth

                                 Linke – Cornela Falken, MdL

                                 SPD – Holger Mann, MdL

                                 Grüne – Katharina Krefft

 

Themen:
Lehrermangel/Unterrichtsausfall, Klassenzusammenlegungen, Fördermittel (z.B. für Schulausbau), Schulsozialarbeit, kostenfreie Schülermobilität

Nach der Podiumsdiskussion haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen.

Wir möchten Sie bitten, diese Einladung an alle Eltern Ihrer Schule weiterzugeben. Und wir würden uns selbstverständlich auch sehr freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

 

Linda Polenz / Organisation                                   Andreas Geisler

stellv. Vorsitzende Stadtelternrat Leipzig                Vorsitzender des Stadtelternrats Leipzig

Nach oben

27. Juni 2014

Machen Sie mit ! - Aufruf zur Kundgebung gegen den Mangel an Leipziger Schulen

Taten statt Zahlenspielereien!

Zu wenig Lehrerinnen und Lehrer - vollgestopfte Klassen!

Stoppt diese Sparpolitik!

Im kommenden Jahr scheiden etwa 1.500 Lehrerinnen und Lehrer aus dem aktiven Schuldienst. Die Staatsregierung hat verkündet, dafür 1.000 neue einzustellen. Dies aber zeigt deutlich, dass sich die Situation zukünftig noch verschärfen wird.

Seit Jahren sind zu wenig Lehrerstellen vorhanden, um eine gute Bildung für alle Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten oder wenigstens den Lehrplan vollständig umsetzen zu können. Die Situation spitzt sich jetzt von Jahr zu Jahr zu, auch weil eine Phase begonnen hat, in der jährlich mehr Lehrerinnen und Lehrer aus Altersgründen ausscheiden als durch junge Leute ersetzt werden.

Als Folge dieser verfehlten Personalpolitik werden nun Klassen zerstückelt und neu zusammengewürfelt, ist Unterrichtsausfall vorprogrammiert und werden zusätzliche Angebote gestrichen. Der Lehrermangel verlagert Bildung zunehmend in die Elternhäuser. Man fragt sich unwillkürlich, an welcher Stelle der Prioritätenliste das Wohl der Schülerinnen und Schüler, der Wille der Eltern und die Arbeitsbedingungen der Lehrerinnen und Lehrer stehen.

Ist Bildung inzwischen für die Regierung nur noch eine lästige Notwendigkeit?

Dem müssen wir entschlossen entgegentreten!

Schüler, Eltern und Pädagogen der Region Leipzig wehren sich!

Nehen Sie teil an der Kundgebung am

8. Juli 2014, 17:00 Uhr   in der  Nonnenstraße 17 A

Es rufen auf:

  • die Kreisverbände Leipzig-Stadt, Delitzsch-Eilenburg-Torgau und Collm-Mulde der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
  • der Stadtelternrat Leipzig
  • der Kreiselternrat Nordsachsen
  • der Kreiselternrat Leipziger Land
  • der StadtSchülerRat Leipzig
  • der KreisSchülerRat Nordsachsen
  • der KreisSchülerRat Leipziger Land
  • der Gesamtelternrat Leipzig

 

 

 

7. Mai 2014

22. Aktionstag - Lehrstellen am 10. Mai

Hier in Kürze alle wichtigen Infos zum 22. Aktionstag - Lehrstellen

Datum und Uhrzeit:
Samstag, 10.Mai 2014 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Zentrum für Aus- und Weiterbildung Leipzig GmbH
Am Ritterschlösschen 22
04179 Leipzig

Ziel der Veranstaltung:
Potentielle Auszubildende (Schulabgänger) sollen über Ausbildungsmöglichkeiten und -chancen  in der Region informiert werden.

Veranstalter:
Industrie- und Handelskammer zu Leipzig
Handwerkskammer zu Leipzig
Agentur für Arbeit
Sächsische Bildungsagentur / Regionalstelle Leipzig

Ansprechpartner in der IHK zu Leipzig:
Herr Andreas Schulz
GB Dienstleistungen
Tel.:   0341/1267 - 1460
E-Mail: schulz(at)leipzig.ihk.de

Art der Veranstaltung:
Freiluftveranstaltung


Über 160 Aussteller präsentierten sich 2013, darunter

McDonalds Deutschland Inc.
dm - Drogeriemarkt
Deutsche Bahn AG
Horten - Warenhaus AG
Mitteldeutscher Rundfunk
Vattenfall Europe
Heidelberg Bremer Buchbindereimaschinen GmbH
Stadtwerke Leipzig
Leipziger Verkehrsbetriebe
Siemens AG
Konsumgenossenschaft Leipzig
TÜV Sachsen / Anhalt
Arbeitgeberverband der Sächsischen Metall- und Elektroindustrie
BMW AG München / Werk Leipzig
Daimler – Benz AG / NL Leipzig
Porsche AG / Werk Leipzig
DB Netz AG
Galeria Kaufhof
Rechtsanwaltskammer des Freistaates Sachsen
Steuerberaterkammer des Freistaates Sachsen
Sparkasse Leipzig
Tandem Action Dresden
Bundeswehrnachwuchszentrum Ost
etc.

Nach oben

Informationsabend am 17.06. zur Berufsausbildung bei BMW für Schüler, Eltern und Lehrer

Am 17. Juni 2014 findet ein Informationsabend zur Berufsausbildung bei der BMW Gruppe für Eltern, Lehrer und Schüler/innen statt. Die Einladung richtet sich speziell an die Eltern und Schüler/innen der Klassenstufen 8-10. Es geht um 

  • Beratung zur Berufsorientierung
  • Einsatzmöglichkeiten / Weiterbildung nach der Ausbildung
  • Vorstellung der BMW Group als akttraktiven Arbeitgeber
  • Mächen für technische Berufe begeistern
  • Vorstellung der innovativen Berurfsausbildung  - TaLEnt
  • Einblick in die Tätigkeiten nach der Ausbildung

Für alle Interessierten hier die offizielle Einladung, sowie die Anmeldung für die Schüler/innne. Denn die Plätze sind begrenzt!

hier die offizielle Einladung

und das Rückmeldungsformular

Nach oben

29. März 2014

Infoarbeit "Was leistet Schulsozialarbeit?" am 31.03.

Am Montag, dem 31. März, um 19.00 Uhr lädt die Initiative „Schule braucht Sozialarbeit“ Eltern, Lehrer, Horterzieher und Schüler zu einem großen Info-Abend mit dem Titel „Was leistet Schulsozialarbeit?“ ein.

Schulleiter und Schüler berichten über ihre Erfahrungen, eine Evaluation wird vorgestellt und Schulsozialarbeiter führen auf einem „Markt der Methoden“ verschiedene sozialpädagogische Techniken vor, die sie in ihrer täglichen Arbeit mit Schülerinnen und Schülern anwenden. Veranstaltungsort ist das Neue Rathaus (Sitzungssaal und obere Wandelhalle) in Leipzig.

Der Eintritt ist frei.

Für alle, die trotz der Kurzfristigkeit der Bekanntgabe an einer Teilnahme interessiert sind, hier der Programmablaufplan.

 

 

Nach oben

27. Januar 2014

AG "Gesunde Schule"

Die AG "Gesunde Schule" nimmt ihre Arbeit wieder auf. Frau Höfer - für die Lehrer - und Frau Raddatz - für die Eltern - laden alle interessierten Lehrer, Schüler und Eltern für

Mittwoch, den 29. Januar 2014   19:00 Uhr

ins Café Grundmann, August-Bebel-Str. 2 ein.

Für die Runde ist ein separater Raum reserviert. In der Arbeitsgruppe sollen alle Themen angesprochen werden, die den Alltag der Lehrer und Schüler erschweren.

Wir freuen uns auf zahlreiche Mitwirkende.

 

 

15. Januar 2014

Der neue Newsletter ist da !

Elternrats-Newsletter Jan2014 Reclamgymnasium im Deutsch-Französischen Bidlungszentrum der Stadt Leipzig

Heute ist der neue Newsletter erschienen. In ihm informieren wir über anstehende Termine und Veranstaltungen und u.a. über folgende Themen:

  • Themenelternabend am 03. Feb14
  • Schülerspeisung
  • Informationen vom Förderverein
  • Einladung vom Stadtelternrat
  • ...

Sie haben den Newsletter noch nicht erhalten ? Jetzt per Mail anmelden!

 

 

14. Januar 2014

Alles lecker ?!? jetzt bewerten

Bewertungsbogen Mittagessen

Es gibt nicht nur eine neue Salatbar im Essensangebot, sondern auch Bewertungszettel, die zum Ausfüllen bereit liegen. In Kürze hängt auch ein Briefkasten dort, in den die Zettel anonym eingeworfen werden können. Lob und Kritik sind willkommen und werden regelmäßig von der GfB und der Schule ausgewertet.

Bitte nutzen Sie bzw. Ihre Kinder reichlich diese Möglichkeit. Sie hilft natürlich dem Anbieter die Qualität zu verbessern und auch dem Elternrat, für die kommenden zwei Schuljahre den (hoffentlich) richtigen Anbieter auszuwählen.

Vielen Dank.

 

 

12. Januar 2014

Offener Themenelternabend Suchtprävention am 03. Februar 2014

Liebe Eltern,

wir laden Sie herzlich zum offenen Themenelternabend Suchtprävention Alkohol ein !

Nach einem ca. 30-minütigem Vortrag zu Prävention und Intervention ist die Beantwortung von Fragen und ein Austausch geplant. Themen sind

  • allg. Informationen zu Alkohol und worin er überall vorkommt
  • Empfehlung für Eltern bei erstem Kontakt der Kinder mit Alkohol - z.Bsp. bei der Jugendweihe
  • Wie spreche ich mit meinem Kind, wenn es einmal zu viel getrunken hat ?

Wann:          03. Februar 2014   19:00 Uhr  bis ca. 21:00 Uhr

Wo:              Aula des Reclamgymnasiums auf dem Campus des Dt.-Franz. Bildungszentrums in der Tarostraße

Referentin: Frau Niemann, Kinderschutzbund Ortsverband Leipzig e.V.

Es würde uns freuen, Sie zahlreich begrüßen zu dürfen. Bitte teilen Sie uns Ihre Teilnahme zur besseren Planung bis zum 01. Februar per eMail reclam-eltern[at]franz-leipzig.eu mit. Danke.

Diese Informationsveranstaltung wird finanziell ermöglicht durch den Verein zur Förderung und Unterstützung des Anton-Philipp-Reclam Gymnasiums.

 

 

12. Januar 2014

Stadtelternrat Vollversammlung

Die nächste Vollversammlung des Stadtelternrats rückt näher!

Wann: 3.02.2014  18:00 - 21:00 Uhr

Wo: Neues Rathaus, Sitzungssaal

12. Januar 2014

2. Sitzung des Elternrates im Schuljahr 2013/14

Am 27. Januar 2014 19:00 Uhr findet die 2. Sitzung des Elternrates in diesem Schuljahr statt. Dabei stehen u.a. folgene Themen auf der Tagesordnung:

  • Schülerspeisung
    Für die kommenden zwei Schuljahre ist der Essenbanbieter neu zu bestimmen. Hierzu soll eine Arbeitsgruppe aus Eltern und Schülern in den kommenden Wochen eine Beschlußvorlage für den Elternrat erarbeiten
  • Schülercafé
    Für das geplante Schülercafé (Schülerfirma) werden Ideen und tatkräftige Unterstützung aus dem Bereich der Schüler und Eltern gesucht
  • Elternvertretung im Dt.-Französischen Bildungszentrum
  • Unterrichtsqualität
    gefragt ist Feedback u.a. über den Französischunterricht in den Klassen mit vorgezogener zweiter Fremdsprache 
  • Feedback nach Rückzug und zur aktuellen Hausordnung
  • Themen aus den einzelnen Klassen

Wir freuen uns über Ihre Anregungen und Hinweise für unsere Arbeit. Bitte geben Sie diese an Ihren Klassenelternsprecher oder auch direkt an reclam-eltern[at]franz-leipzig.eu Danke.

 

 

16. Dezember 2013

Der Newsletter des Elternrates ist da !

ja ... es ist vollbracht, die erste Ausgabe des Elternratsnewsletters ist da !

Mit dem ab Januar monatlich erscheinenden Newsletter wollen wir der eMail-Flut Einhalt gebieten und Sie, liebe Eltern, dennoch über Neuigkeiten, Termine und Veranstaltungen sowie Interessantes aus dem Reclam-Gymnasium und dem FRANZ informieren.

Die erste Ausgabe des Newsletters steht hier zum Download bereit. Um auch die kommenden Ausgaben zu erhalten bitten wir Sie, sich per Mail an nl-reclam-eltern(at)franz-leipzig.eu anzumelden.

11. November 2013

Die nächste Sitzung des Vorstands des Elterrates

findet am Donnerstag, den 14. November 19:00 Uhr in der Schule in der Tarostraße statt. Auf der Agenda stehen neben aktuellen Klassenthemen der Beitrag des Elternrates zum Tag der offenen Tür, die mangelhafte Reinigung des Schulgebäudes und das Treffen der Elternvereinigung der bilingualen Gymnasien mit Französisch.

 ______________________________________________________________

7. November 2013

azubi & studientage Leipzig

    Datum                   Zeit                      Ort
08.11.2013     09:00 - 14:00 Uhr   Messe Leipzig
09.11.2013     10:00 - 16:00 Uhr   Messe Leipzig


Beschreibung:

Die "azubi- & studientage" stellen eine wichtige lokale Veranstaltung zur Berufsorientierung dar. Schülerinnen und Schüler finden an den beiden oben genannten Tagen auf der Messe alle notwendigen Informationen, um Pläne für ihre Zukunft nach der Schule zu schmieden.

Zahlreiche Hochschulen, private Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Berufsverbände stellen eine große Bandbreite an Ausbildungsangeboten, dualen Studien sowie interessanten Vorträge vor.

Der Eintritt ist frei.

6. September 2013

Information zum Schuljahresanfang

Liebe Elternvertreterinnen, liebe Elternvertreter, liebe Eltern,

das Schuljahr ist bereits fast zwei Wochen alt, trotzdem wollen wir es nicht versäumen Ihnen, eigentlich viel mehr Ihren Kindern, ein erfolgreiches und freudvolles Schuljahr zu wünschen.... mehr

Auch hier noch einmal der Fahrplan de E-Linie Lößnig-Schönefeld als pdf .

17. Juli 2013

Offene Vollversammlung des Stadtelternrats für Samstag, 28.09.13, geplant

Datum: 28.9.2013
Ort: Neues Rathaus Leipzig, Sitzungssaal Zi. 258
Beginn: 9.00h
Ende: 14.00h

Alle Eltern, Elternsprecher und interessierte Bürger/innen Leipzigs sind zur nächsten geplanten offenen Vollversammlung des Stadtelternrats am 28.09.13 eingeladen.

Die genaue Tagesordnung und die Referenten der unter dem Thema "Die Übergänge im sächsischen Bildungssystem im Sinne unserer Kinder aktiv gestalten" stehenden Vollversammlung wird Anfang September bekannt gegeben.

Weitere Details finden Sie hier.

30. Mai 2013

4. Leipziger Bildungskonferenz

Termin: 17. Oktober 2013

Im Rahmen des Programms "Lernen vor Ort" findet am 17. Oktober die 4. Leipziger Bildungskonferenz zum Thema "Schule im Quartier" statt. Als Hauptreferenten konnten Prof. Dr. Olaf Köller vom Leipniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik gewinnen.

Weitere Informationen gibt es (demnächst) hier.

30. Mai 2013

HORIZON Messe für Studium und Abiturientenausbildung

Termin: 07. und 08. September 2013

Ort: Leipzig

Weitere Infos unter http://www.horizon-messe.de

Flyer: www.landeselternrat-sachsen.de/455.0.html

29. Mai 2013

MOBBING UND GEWALT IN DER SCHULE

Termin: 27. Juni 2013

EINE INFORMATIONSVERANSTALTUNG FÜR ELTERN UND ANGEHÖRIGE

Alle weiteren Informationen finden Sie hier im zugehörigen Flyer.

30. Mai 2013

Einladung zur Vollversammlung des Stadtelternrats

Termin: 01. Juni 2013

Ort: Hertz Gymnasium, Leipzig

Zeit: ab 09:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier im Flyer.

29. Mai 2013

Information vom Stadtelternrat zur weiteren Nutzung der Arbeitshefte

Liebe Elternvertreterinnen, liebe Elternvertreter,
liebe Eltern, liebe Schüler,

ich freue mich Ihnen/ Euch mitteilen zu können, dass dem Wunsch vieler Leipziger Schüler und Eltern, der auch aus unserer Schule an mich herangetragen wurde, die sehr gern, die beschriebenen Arbeitshefte behalten wollten, durch die intensiven Bemühungen unseres Vorstandes des Leipziger Stadtelternrates Gehör verschafft wurde und es zu einem unserer Meinung nach wichtigen und vor allem nützlichen Ergebnis für unsere Schüler geführt hat.

Dem Vorstand des Stadtelternrates wurde heute von der Stadt mitgeteilt, dass die Stadt - Abteilung Haushalt  derzeit ein Schreiben an alle Schulen vorbereitet, Grundtenor wird sein, die Arbeitshefte nach Gebrauch nicht einzusammeln und zu vernichten. 

Die Schularbeitshefte will die Stadt künftig nach Ende eines Schuljahres nicht mehr einsammeln und dem Altpapierhandel zuführen. Schüler dürfen diese dann behalten, kündigte Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD).

Unterstützen Sie die Arbeit des Stadtelternrates und bieten anlassbezogen Ihre Mitarbeit an, besuchen Sie die für alle Eltern offenen Vollversammlungen des Stadtelternrates. Die nächste Vollversammlung ist am 01.06.2013!

Mit herzlichen Grüßen
Pier Meier
- Schulelternsprecher/ Mitglied des Vorstandes des Stadtelternrates

29. Mai 2013

Einladung zur Informations- und Diskussionsrunde "Drugtails und Alkojoints - Alkohol und andere Drogen im Mischkonsum"

 Einladung zur Informations- und Diskussionsrunde "Drugtails und 
Alkojoints - Alkohol und andere Drogen im Mischkonsum" am 28.05.13

Der Verein für Frauen, Familien und Jugend in Leipzig e.V., die Drug 
Scouts (SZL) und das Projekt „Drahtseil“ (ZfI) laden im Rahmen der 
DHS-Woche „Alkohol? Weniger ist besser“ zu einer moderierten 
Informations- und Diskussionsrunde zum Thema

„Drugtails und Alkojoints – Alkohol und andere Drogen im Mischkonsum“
am Dienstag, den 28.05.2013 ab 19:00 Uhr im Conne Island (Koburger Straße 3, 04277 Leipzig) ein. Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen.

Als Moderator wird Henning Arndt (Drug Scouts) und als Referenten werden Matthias Jentsch (Projekt Drahtseil) & Daniel Graubaum (Drug Scouts) zu Gast sein. Weitere Einzelheiten zur Veranstaltung finden Sie in der Einladung bzw. dem Flyer. 

Die Veranstaltung ist für alle interessierten Teilnehmer kostenfrei.

Nach oben

Der Landeselternrat informiert zum Thema Mobbing

Mobbing – Schluss damit!
MSd – Mobbing - Schluss damit! neu am Start

Mobbing wird öffentlich geächtet und verurteilt.
Mobbing ist im Geheimen mächtig und existiert überall.
Mobbing schadet allen, die damit in Berührung kommen.

„Mir wird hinterher geschrien, etwas angehängt, ich werde beleidigt, mit 
Dingen beworfen, alle sind gegen mich…“ Diese Art von Mobbing kennt mehr 
als die Hälfte aller Mädchen und Jungen an deutschen Schulen – als 
Opfer, Täter oder Zuschauer. Hinzu kommen Mobbingattacken in der 
virtuellen Welt, das sogenannte Cybermobbing. Mobbingsituationen gehören 
schon für Erstklässler ebenso wie für Jugendliche zu ihrem Alltag – im 
Unterricht, in den Pausen, auf Schulwegen und per Handy oder Internet.
Deshalb gibt es bereits seit einigen Jahren die Website 
www.mobbing-schluss-damit.de. Hier schildern Kinder und Jugendliche 
anonym ihre Erfahrungen und erhalten von Gleichaltrigen Rat und Trost. 

„Mit MSd wollen wir dazu beitragen, dass Mobbing gleich welcher Art als 
das wahrgenommen wird, was es ist: absolut uncool! Mobbing ist nämlich 
kein Zeichen von Stärke sondern von emotionaler Unreife. Es ist eine 
meist verdeckte Attacke aus dem Schutz einer Gruppe heraus und das 
funktioniert nur so lange, wie die Mehrheit - zum Beispiel einer Klasse 
- schweigt und zuschaut,“ so Projektleiterin Annette Bäßler vom sowieso 
Pressebüro in Berlin.
Es ist Zeit, etwas gegen Mobbing zu tun, und zwar nicht nur, wenn ein Kind unter der Last zusammenbricht. Es ist Zeit, auch außerhalb von Projektstunden über Mobbing zu reden, mit Spaß und Elan gegen Mobbing aktiv zu werden und Aktionen, Informationen und Tipps zu bündeln.. Das möchte MSd leisten und deshalb lautet das 
Motto: Schluss damit!
Neben dem Forum gibt es Informationen rund um Mobbing und Cybermobbing, 
die Erste Hilfe mit Anlaufstellen für den Notfall.
Von Jugendlichen selbst gedrehte Videos und Songs sind zu sehen und zu 
hören, es gibt Karikaturen, Abstimmungen und Meinungsumfragen sowie 
aktuelle Berichte über den Kampf gegen Mobbing. Ab Herbst wird es einmal 
wöchentlich einen Chat mit einem Experten geben, der den Kindern und 
Jugendlichen direkte Antworten auf ihre Fragen geben kann.

Der Bereich für Schulen enthält bereits Arbeitsbögen für Lehrer und 
Lehrerinnen. Er wird im Laufe des Jahres um ein Mobbingbarometer 
ergänzt, mit dem Schulen ermitteln können, wie, wann und wo bei ihnen 
gemobbt wird. Und auch Eltern können ihre Sorgen in einem eigenen Forum 
schildern und Informationen finden. 

www.mobbing-schluss-damit.de ist ein kostenloses online-Angebot für 
Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Schulen. In seiner derzeitigen Form 
ist es seit Anfang 2013 online und wird kontinuierlich ausgebaut. 
Ermöglicht wird das Projekt durch eine zeitlich begrenzte Förderung der 
Initiative „Ein Netz für Kinder“ von BKM und BM für Familie, Senioren, 
Frauen und Jugend.
Weitere Informationen oder Material: Annette Bäßler und Kristine 
Kretschmer, sowieso Pressebüro, Tel.: 030 – 8270 4101; E-Mail: 
msd@sowieso.de.

Nach oben

7. Mai 2013

Elternratsitzung vom 06.Mai2013 - Informationen zum Rückzug

Auf der gestrigen Sitzung des Elternrates informierten Vertreter des Amtes für Gebäudemanagement und des Amtes für Jugend, Familie und Bildung über den geplanten Rückzug auf den Campus des Dt.-Franz. Bildungszentrums in die Tarostraße.

Nach aktueller Sachlage ist der Rückzug zu den Ferien im Oktober geplant. Vorraussetzung hierfür ist jedoch, daß der Sportunterricht insbesondere für die Klassenstufen 11 und 12, aber in vertretbarer Art und Weise auch für die anderen Jahrgänge sichergestellt werden kann. Hieran wird momentan sehr intensiv gearbeitet.

Wesentliche Ursache für den verspäteten Rückzug ist ein Bauschaden in der Dreifelder-Turnhalle, dessen Beseitigung mit erheblicher Lärmbelastung und Einschränkung der Freiflächennutzung verbunden ist.

______________________________________________________________

 

26. April 2013

Informationen zum Thema LRS in der gymnasialen Oberstufe

Anbei Informationen zum Thema LRS in der gymnasialen Oberstufe, weitergeleitet vom Landeselternrat. Hier geht es um einen Schriftwechsel mit dem Sächsischen Kultusministerium bzgl. der Ausweitung des Nachteilausgleichs für Schüler mit diagnostizierter LRS auf die gymnasiale Oberstufe.

zum Schriftwechsel


Girls' und Boys' Day (24.4) – eine Chance zur Überwindung von Klischees

Am Donnerstag (25. April) zum Girls’ und Boys’ Day öffnen wieder
Handwerksbetriebe, Unternehmen und Wissenschaftsinstitute ihre Pforte.
Sie bieten damit eine Chance, geschlechtsbezogene Klischees in puncto
Berufswahl abzubauen. Besonders für Mädchen bestehen derzeit beste
Möglichkeiten, einen attraktiven Ausbildungs- oder Studienplatz für
Gebiete zu bekommen, die immer noch als Männerdomäne wahrgenommen
werden. Bis zum 24. April können sie sich im Internet unter
www.girls-day.de über den Aktionstag informieren und Veranstaltungen
buchen. Viele der 58 Veranstaltungen mit insgesamt 983 Plätzen für
Mädchen sind bereits ausgebucht, aber gerade in Sachen Mathematik,
Informatik, Naturwissenschaft und Technik gibt es noch freie Plätze. So
etwa in der Experimentierwerkstatt Mathematik des Max-Planck-Institutes
für Mathematik, in einer Veranstaltung der Universität Leipzig
(Wirtschaftsinformatik) oder beim Leibnizinstitut für
Oberflächenmodifizierung IOM e. V.

Nicht selten haben Mädchen falsche Vorstellungen von
naturwissenschaftlich-technischen Berufsbildern. Dabei garantieren
gerade Studiengänge in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und
Technik breitgefächerte Einsatzmöglichkeiten sowie flexible, also
familienfreundliche Arbeitszeiten und kreative Leistungsanforderungen.

Jungen ihrerseits können sich unter www.boys-day.de informieren und
durch die Angebote auf Gebieten klicken, die nicht eben als
"jungentypisch" gelten, etwa im sozialen, erzieherischen oder
pflegerischen Bereich. Hier sind männliche Fachkräfte und Bezugspersonen
gesellschaftlich ausdrücklich erwünscht. Zugleich herrscht ein
deutlicher Bedarf an Nachwuchskräften. Ob beim Boxenstopp zur Rallye im
Seniorenzentrum Althen oder beim Konzentrationstraining in der
Kindertageseinrichtung "Elifant" – der Boys' Day in Leipzig zeigt
Jungen, wo sie wirklich gebraucht werden.

HORIZON Bildungsmesse am 7./8. September in Leipzig

 

Die HORIZON Leipzig findet am 7./8. September 2013 im Congress Center in Leipzig statt. Sie ist sowohl am Samstag, als auch am Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen rund um die HORIZON und zur SEMINARKANTINE gibt es unter www.horizon-messe.de

 

Einladung zur Elternratsversammlung am 06. Mai 2013

Liebe Klassenelternsprecherinnen,
liebe Klassenelternsprecher,
liebe Mitglieder der Elternrates,
hiermit laden wir Sie sehr herzlich zu unserer 2. Elternratssitzung im Schuljahr 2012/2013 ein.

Diese findet am Montag, den 06.05.2013 um 19:00 Uhr im Speisesaal unserers Interims auf der Löbauer Str. statt.

Die Tagesordnung umfasst:

  • Stand der Baumaßnahmen / Rückzug in die Tarostr
  • Protokollkontrolle
  • Rückblick auf die Vorstandsarbeit im Schuljahr 2012/2013
  • Informationen von Seiten der Schulleitung
  • Informationen rund um das bzw. aus dem Bildungszentrum
  • Aktuelles: Medienplanung
  • Themen der Elternvertreter/innen
  • Sonstiges
  • Termine

Mit herzlichen GrüßenIhre SchulelternvertreterPier Meier- Schulelternsprecher -

 

7. April 2013

15.04.2013 Nächstes Treffen des Elternratsvorstands und der Schulleitung

Am Montag, den 15.04.2013, findet das nächste Monatsgespräch zwischen der Schulleitung und dem Elternratsvorstand statt. 
Sollten Ihnen wichtige Themen auf den Nägeln brennen, schreiben Sie uns: elternrat(at)reclamgymnasium.de.

______________________________________________________________

Nach oben

26. März 2013

ABGESAGT - 15.04.2013 18:00 Uhr nächstes Treffen der Arbeitsgruppe "Küche"

Auch dieses Treffen wird im Erdgeschoss unseres Interims Haus A, Löbauer Str. 46, stattfinden. Im Mittelpunkt des nächsten Treffens stehen "organisatorische Abläufe der Mittagsessenausgabe und die Gestaltung des Imbissangebotes". 

21. März 2013

HÖRPOL - Audioführung für Jugendgruppen und Schulklassen

HÖRPOL - Erinnerungen für die Zukunft

Hinter HÖRPOL verbirgt sich eine Audioführung durch Berlin-Mitte über jüdische Geschichte, gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit für Jugendliche und Schulklassen (auf Klassenfahrt), für Eltern mit Kindern, für alle Interessierten.

Kurz, ein Streifzug, vorbei an Modeläden und Cafés. Mal Wutausbruch, mal Liebeserklärung. Mit Rockmusik und Hip-Hop. Mit Hörspielen und Berichten. Über Gestern und Morgen.

HÖRPOL kostet nichts und passt auf jedes Handy und auf jeden MP3-Player! Alle notwendigen Informationen, die Audio-Dateien, einen Stadtplan und ergänzendes Unterrichtsmaterial finden sich im zugehörigen Informationsflyer sowie unter: http://www.hoerpol.de.

______________________________________________________________

Nach oben

1. April 2013

Erfolge der Elternarbeit

Für das neue Schuljahr ist der Rückzug des Reclamgymnasiums auf den Campus des Deutsch-Französischen Bildungszentrums an die Tarostraße geplant. Bei der Gestaltung konnten durch gemeinsames konstruktives Handeln von Schulleitung und Eltern zahlreiche Verbesserungen erreicht werden. Besonders hervorzuheben sind hier die Gestaltung der Bibliothek, der Aula und Mensa sowie des Lehrerzimmers. Aber auch bei der Farbgestaltung der Bodenbeläge in den Klassenräumen wurden Verbesserungen bewirkt.

______________________________________________________________

Nach oben

13. März 2013

Mehr kostenlose Lernmittel für Schüler

Darüber informiert heute das Sächsische Staatsministerium für Kultus in einer Pressemitteilung.

Schulbücher und schulbuchähnliche Lernmittel sind für Sachsens Schüler ab dem nächsten Schuljahr kostenlos. Das sieht eine neue Lernmittelverordnung vor, die das Kabinett heute verabschiedet hat. Gemäß der Verordnung müssen Träger öffentlicher Schulen nicht nur Schulbücher, Arbeitshefte und Kopien, sondern alle den Schulbüchern gleichgestellte Druckerzeugnisse kostenlos zur Verfügung stellen. Das bedeutet, dass auch zum Beispiel Atlanten, Wörterbücher, Textsammlungen, Formelsammlungen oder andere Nachschlagewerke unter die Lernmittelfreiheit fallen.

Mit der neuen Verordnung reagiert Sachsen auf ein Urteil des Oberverwaltungsgerichtes (OVG) Bautzen. Das hatte entschieden, nicht nur Schulbücher, sondern auch schulbuchbegleitende oder -ersetzende Arbeitshefte und Kopien von Arbeitsblättern den Eltern nicht mehr in Rechnung zu stellen. "Mit der neuen Verordnung gehen wir über die Vorgaben des Gerichtes hinaus. Sie schafft zudem ein deutliches Stück mehr Rechts- und Planungssicherheit und bietet eine wichtige Orientierung für Eltern und Schulträger. Um jedoch eine größere Rechtssicherheit zu erreichen, halte ich eine Änderung des Schulgesetzes langfristig für notwendig", sagte Kultusministerin Brunhild Kurth.

Die Lernmittelfreiheit hat in Sachsen Verfassungsrang. Danach hat der Schulträger den Schülern öffentlicher Schulen alle notwendigen Schulbücher leihweise zu überlassen. Sachsen unterstützt die Schulträger bei der Umsetzung der Lernmittelfreiheit mit jeweils fünf Millionen Euro in den Jahren 2013 und 2014.

______________________________________________________________

 

Nach oben

15. Februar 2013

Fragestellung an Eltern, deren Kinder am Schulessen teilnehmen

Liebe Eltern,

vielen Dank für Ihre bisherigen Rückmeldungen zum Thema „Essensqualität“ bzw. „Essensausgabe“.

Am 21.2.2013 wird es ein Treffen der Schulleitung und des Elternratsvorstands mit den Vertretern der Cateringfirma gfb geben.

Der Schwerpunkt Ihrer Rückmeldungen lag bisher auf der ausgegebenen Menge (Portionen werden kleiner), sowie auf der Organisation (Nachschlag oft nicht möglich, bestellte Essen teilweise nicht verfügbar).

Wenn Sie hierzu noch Hinweise oder ergänzende Diskussionspunkte haben, sind wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns diese bis zum 18.2. zukommen lassen, damit wir sie im Gespräch mit einbringen können.

Wir sind an möglichst vielen Meinungen und Einschätzungen interessiert, um fundiert argumentieren zu können.

Herzlichen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Maria Sharichin

für den Elternratsvorstand

23. Januar 2013

Die Stadtwerke Leipzig laden zum Bewerbertraining

Die Einladung richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler im Altern von 14 bis 22 Jahren.

Wann: Samstag, den 09. Februar 2013, 09:00 – 14:00 Uhr

Wo:     Bildungs- und Entwicklungszentrum Stadtwerke Leipzig GmbH

Das Training ist unendgeldlich, erfordert aber eine Anmeldung.

Weitere Informationen sowie Kontaktdaten zur Anmeldung befinden sich hier, in der offiziellen Einladung.

16. Januar 2013

Brief des Elternratvorstands zum Thema Essensversorgung an der Schule

Liebe Elternvertreter, liebe Eltern,

sehr geehrte Frau Dr. Trotte,

liebe Lehrer,

liebe Schülervertreter, liebe Schüler,

 

Ende des letzten Jahres gab es vermehrt Klagen seitens Eltern und Schüler zum Thema „Essen“ vor allem am Haus „Löbauer Str.“. Dabei standen weniger die Qualität des Essens, als vielmehr die Menge bzw. Logistik in der Kritik.

Wir möchten Sie daher bitten, bei zukünftigen Problemen (beide Häuser betreffend):

  • konkrete Beschwerden bzw. Hinweise direkt an den Essensanbieter weiterzugeben (Tel.: 0341 4482110 oder per Email an: info@gfb-catering.com)
  • uns als Elternrat parallel zu informieren (zum Beispiel beim Mailversand via "cc elternrat@reclamgymnasium.de" setzen)

Sollten Sie in den vergangenen Tagen und Wochen Schwierigkeiten festgestellt haben, wären wir Ihnen für konkrete Hinweise dankbar.

Wir möchten als Elternratsvorstand gemeinsam mit der Schulleitung in den nächsten Wochen einen Gesprächstermin mit dem Essensanbieter abstimmen und die von Ihnen genannten Kritikpunkte dann konkret noch einmal mit ihm diskutieren.

Wir möchten Sie/ Euch, liebe Elternvertreter und Schülervertreter sowie Sie sehr geehrte Frau Dr. Trotte, Frau Zenk und Frau Diers bitten, unsere Anfrage an alle Eltern und Schüler der Klasse sowie alle mitessende Lehrer weiter zu geben, um so eine möglichst breites Rückmeldungsspektrum für unser Gespräch mit dem Essensanbieter als Grundlage zu haben.

 

Herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung!

 

Mit besten Grüßen

der Schulelternratsvorstand

Pier Meier

Schulelternsprecher des Reclam Gymnasiums am Deutsch-Französischen Bildungszentrum

15. Januar 2013

Einladung zum 2. Teil des offenen Elternabends "Neue Medien"

am kommenden Mittwoch, den 16.01., um 18:30 Uhr

Raum 17, Haus A, Löbauer Str.

Auf dem Programm stehen u.a. Smartphones und Online-Shopping. Alle interessierten Eltern und Lehrerinnen/Lehrer sind hierzu herzlich eingeladen.

12. Januar 2013

Podiumsdiskussion mit den Leipziger OBM-Kandidaten

Organisiert vom Arbeitskreis Gymnasien und vom Arbeitskreis Grundschulen im Stadtelternrat Leipzig, lädt der Stadtelternrat alle interessierten Eltern zu einer

Podiumsdiskussion

zum Thema "Schule in Leipzig"

mit den Kandidaten der anstehenden Leipziger OBM Wahl

am Montag, den 21.01.2012 von 17.00 - 19.00 Uhr

im Großen Saal des soziokulturellen Stadteilzentrums ANKER


(Renfstr. 1, ehemals Knopstraße, 04159 Leipzig-Möckern) ein. Detailinformationen befinden sich in der  offiziellen Einladung an alle Eltern.

 

9. Januar 2013

Einladung zur Schülerakademie am 29.01.13

Thema:

„Was kann Analytische Chemie? - Beispiele aus Forschung und Alltag“

Referentin:

Frau Dr. Claudia Birkemeyer

Ort:

Hochschule für Telekommunikation Leipzig
Gebäude: B 1. Etage
Raum 1.50.
Gustav-Freytag-Str. 43-45

Datum/Zeit:

29.01.2013, 16:00 bis 17.30 Uhr

Inhalt:

Frau Dr. Claudia Birkemeyer vom Institut für Analytische Chemie der Universität Leipzig wird zum Thema Analytische Chemie vortragen. Analytische Chemie ist ein Teilgebiet der Chemie das sich mit der Identifikation, Mengenbestimmung und Strukturanalyse von Stoffen befasst. Frau Dr. Birkemeyer wird Methoden der Analytischen Chemie sowie deren Anwendung an Beispielen aus der wissenschaftlichen Forschung, aber auch aus dem täglichen Leben, vorstellen.

Ansprechpartner:

Dr. FCh. Roland Boran (Projektleiter) und Mitarbeiter
Tel.: 0177/6608417

Kosten:

keine
Wegen begrenzter Raumkapazität wird um Anmeldung unter leipziger-schuelerakademie@t-online.de gebeten.

Flyer:

Flyer_LSA_29.01.pdf

8. November 2012

1. Arbeitssitzung der Arbeitsgruppe Neubau Küche, Mensa, Aula sowie Auswahl von Essensausgabesystemen und Essenzubereitungsformen

Liebe Eltern, liebe Elternvertreter des Reclam Gymnasiums,

die Zeit schreitet voran und wie an vielen Dingen kann man es auch am Neubau unserer Schule in der Tarostraße bemerken. Der Rohbau der Schulgebäude ist so gut wie fertig, die neue Turnhalle entsteht. Bereits in neun Monaten sollen unsere Kinder die neuen Schulgebäude nutzen können.

Jetzt geht es an den Innenausbau und darin gibt es einige Möglichkeiten der Eltern- und Schülermitwirkung. Schon für die neue Bibliothek gibt es ein kleines Team unter sehr aktiver Mitwirkung von Frau Batura als Elternvertreterin,das nach optimalen Lösungen für die Schülerinnen und Schüler sucht.

Ein zweites Projekt rückt jetzt in den Focus- die neue Mensa/ Küche/ Aula.

Der Schulelternratsvorstandes will dazu eine Arbeitsgruppe ins Leben rufen. Wir wollen diese Arbeitsgruppe als gemeinsame Eltern-,Schüler-,Lehrergruppe unseres Reclam Gymnasiums etablieren,damit wir gemeinsam mit Schülervertretern und Lehrern die konzeptionelle Arbeit für die neue Küche, Mensa und Aula und damit verbundenen Fragen angehen. Auch Frau Dr. Trotte hat uns jetzt schon Ihre Teilnahme zugesagt.

Es freut uns, dass wir eine externe Expertin für alle Fragen zur Essensverpflegung in Schulen, eine Mitarbeiterin der Sächsischen Vernetzungsstelle für Schulverpflegung, zur Unterstützung gewinnen konnten.

Wenn Sie sich für solchen Fragen:

  • Wie soll die zukünftige Mittagsverpflegung sein?
  • Welche Ausgabesysteme, welche Zubereitungsformen von Mittagessen gibt es- was favorisieren wir?
  • Was ist uns am Mittagessen unserer Kinder wichtig?
  • Wie müssen die Räume dafür gestaltet werden?
  • Welche Bedeutung haben Gemütlichkeit, Schallisolierung und Kunst in einer Mensa?
  • Welche organisatorischen Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit die Mittagspause mit dem Mittagessen bei einem bis zu zehn Stunden Tag unserer Kinder die notwendigen Regenerationsphasen beinhaltet?
  • Welche Angebote sollten für "Zwischendurch" bereit gestellt werden?
  • Wie kann Mensa und Aula bestmöglich kombiniert werden, rational bzw. feierlich- ein Widerspruch oder möglich?

und andere interessieren, oder wenn

SIE EIN (GROß)KÜCHENPROFI/ -AUSSTATTER SIND

oder wenn

SIE EINFACH "NUR" MITARBEITEN WOLLEN

an einem Stück Schule Ihrer Kinder, dann kommen Sie am Montag, den 12.11.2012 von 17.30 bis spätestens 20.00 Uhr in die Löbauer Str. in den Speisesaal zum ersten Sitzungstermin dieser Arbeitsgruppe. Auch über ein späteres Kommen freuen wir uns genauso. Der frühe Beginn ist der externen Beraterin geschuldet und soll bei zukünftigen Sitzungen vermieden werden.

Wir freuen uns darauf, dass wir hoffentlich mit dieser durch uns ins Leben gerufene Arbeitsgruppe einen wesentlichen Beitrag zur gemeinsamen Mitwirkung von Eltern, Schülern und Lehrern an unserer Schule leisten können.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

Wenn möglich, bitten wir Sie, um Anmeldung Ihrer Teilnahme, damit wir dies in der Raumplanung berücksichtigen können, vielen Dank dafür!

Es grüßt sehr herzlich der Schulelternratsvorstand

Pier Meier

- Schulelternsprecher des Reclam Gymnasiums am Deutsch Französischen Bildungszentrum -

PS: Bitte entschuldigen Sie die Kurzfristigkeit, aber unsere externe Beraterin war krank und wir waren trotzdem um einen baldigen ersten Termin bemüht. Danke!

18. September 2012

Antwort des Amtes für Jugend, Familie und Bildung der Stadt Leipzig zum Verfahren Kopiergeld/ Arbeitshefte

Auszug aus der Email von Frau Kanis zum Thema "Kopiergeld / Urteil OVG Bautzen [Antwort]" vom 11. September 2012

______________________________________________________________________

(...)

Das Urteil des OVG Bautzen hat zwischenzeitlich Rechtskraft erlangt. Die Urteilsbegründung bzw. deren Auslegung erreichte die Stadt Leipzig erst am 28.06.2012. Demnach konnte nur noch teilweise ein geordnetes Verfahren eingesteuert werden.

1. Auswirkung

Das Urteil verpflichtet den Schulträger neben Kopien auch Arbeitsmittel in Wort und Schrift, d. h. Arbeitshefte und ergänzende Schriften kostenlos gegenüber dem Schüler auszugeben. Der nachfolgenden Übersicht entnehmen Sie, wie genau das in der Stadt Leipzig ausgelegt wird:

lfd. Nr. Kategorie Ausgabe  
    zur Leihe zum Eigenerwerb d. die Eltern
1 Arbeitshefte x x
1.1 Arbeitshefte mit CD/DVD siehe Anmerkung x
2.1. Lehrbücher, allgemein x x
2.2 Atlanten Klassensatz, zur Nutzung im Unterricht x
2.3 Nachschlagewerke (Duden, Wörterbücher) Klassensatz, zur Nutzung im Unterricht x
2.4 Formelsammlungen (Tafelwerke, etc.) Klassensatz, zur Nutzung im Unterricht x

Erstattet werden alle Arbeitshefte jedoch ohne CD-ROM / DVD (Heftpreis ohne CD/DVD = Erstattungsbetrag). Ausnahme hier: Audio-CD´s für die Sprachen.

2. Begriff Leihe

Die Arbeitsmittel, sofern nicht durch Eigenerwerb vorhanden, werden kostenlos zur Nutzung überlassen. Das heißt, diese sind am Jahresende wieder an den Schulträger zurück zugeben. Gründe hierfür liegen wirklich im Rabattverfahren, welches der Stadt Leipzig aber nicht den Eltern eingeräumt wird. Jedoch sind dies nicht 5 % sondern insgesamt 15 %, was bei einer Gesamtsumme von 1,9 Mio. € einen Rabatt von 285.000 € gleich kommt. Auf Grund der Gesamtkostenentwicklung ist dies eine zu treffende Gegensteuerungsmaßnahme. Grundlage für die Rabattgewährung ist das sächliche Eigentum des Schulträgers. Die Hefte werden am Schuljahresende der Verwertung zugeführt.

3. Nutzungsumfang

Ich bitte jedoch, Folgendes zu beachten: Sofern eine Erstattung stattfindet, sind die Arbeitshefte Eigentum der Stadt Leipzig, d.h. Sie können diese vollumfänglich nutzen (ausfüllen, ausschneiden, einkleben). Sonstige Praktiken, wie Folien od. Kopien sind nicht im Sinne des Schulträgers.

4. Rückerstattung

Folgende Varianten wurden erarbeitet und den Schulen an die Hand gegeben:

Die Schule hat eine zentrale Bestellung (Schule ggü. Schulbuchhändler) ausgelöst, dann ist die Rechnung nach Lieferung mit Lieferschein und Bestätigung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit durch Schulleiter/in und Schulsachbearbeiter/in an das Amt für Jugend, Familie und Bildung, Sachgebiet Haushalt, einzureichen.

Die Schule hat eine dezentrale Bestellung (Eltern ggü. dem Schulbuchhändler oder Freiverkauf im Handel) angewendet. Die Eltern, die eine Erstattung wünschen, können die Rechnung/ Quittung (Originalbelege) über die Schule ebenfalls an das Sachgebiet Haushalt einreichen. Dazu ist das als (...) beigefügte Formblatt zu verwenden.

Fehlende Lernmittel (siehe Tabelle, Pkt. 1) aufgrund von Schulwechsel, sonstigen Schülerzahl erweiternden Ereignissen sind zentral von der Schule über den entsprechenden Schulbuchhändler zu beschaffen.

5. Kopieren an Schulen

Nach Eintreten der Rechtskraft ist die Erhebung von Entgelten von Eltern für Kopierleistungen von Druckwerken, die Schulbüchern gleichgestellt sind, nicht mehr zulässig. Die Kosten für diese Kopierleistungen sind durch den Schulträger zu tragen.

Die Einwerbung finanzieller Mittel bei den Elternhäusern ist nicht statthaft! Auch vom Aufruf auf freiwilliger Basis, durch Zahlung von Pauschalbeträgen die Schule zu unterstützen, ist Abstand zu nehmen. Ausnahme hiervon bildet die Eigeninitiative ausgehend von Eltern, in diesem Fall tritt das bisherige Einnahmeverfahren in Kraft.

(...)

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

R. Kanis

Sachgebietsleiter

_____________________________________

Stadt Leipzig, Der Oberbürgermeister

Amt für Jugend, Familie und Bildung

Abt. Schulen / Bau

Sachgebiet Bewirtschaftung und Schulträgerpersonal,

Schülerbeförderung

Haus Wahren

Postanschrift: 04092 Leipzig

Hausanschrift: Georg-Schumann-Straße 357,

04159 Leipzig

14. September 2012

Bildungsmesse HORIZON am 22./23. September in Leipzig

Nach einer erfolgreichen Premiere der HORIZON Leipzig 2012 startet die Bildungsmesse in diesem Jahr in der Leipziger Messe ihre zweite Runde.

Die HORIZON zu Gast in Leipzig

Ort: Messe Leipzig, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig

Datum: 22./23. September 2012, 10 bis 16 Uhr

An diesen beiden Tagen steht die Leipziger Messe ganz im Zeichen der Bachelor- und Masterstudiengänge, Ausbildungsprogramme für Abiturienten, Auslandsaufenthalte und Freiwilligendienste.

Kompetente Ansprechpartner von etwa 70 Hochschulen, Unternehmen und Beratungsinstitutionen stehen den Schülern beratend zur Seite. Persönliche Gespräch an den Messeständen sowie das Rahmenprogramm mit Talks, Workshops und Vorträgen vermitteln viele nützliche Informationen, wie z.B. zum Thema Studienfinanzierung oder Studien- und Berufsorientierung oder Bewerbungsprocedere.

Weiterhin wird erstmals in Leipzig das Projekt SEMINARKANTINE, das kostenlose Workshops auf der HORIZON anbietet, präsentiert. Hier wird vermittelt, wie mit Prüfungsstress umgegangen werden kann und wie optimale Lerntechniken gefunden werden können.

Schirmherr der Bildungsmesse: Burkhard Jung, Oberbürgermeister Leipzig

Nähere Informationen sind auf der Webseite www.horizon-messe.de zu finden.

6. September 2012

Warnstreik am Freitag, den 07.09.2012

Auch unsere Schule wird sich am Freitag, den 07.09., am Warnstreik beteiligen, so dass an diesem Tag kein Unterricht statt findet.

Zum besseren Verständnis der Hintergründe des Lehrer-Warnstreiks finden Sie hier ein gemeinsames Schreiben der GEW Sachsen und der dbb tarifunion. Auch wir vom Elternrat unterstützen diesen Warnstreik, geht es doch um die Zukunft der schulischen Ausbildung in Sachsen.

Deshalb: Bitte lassen Sie nach Möglichkeit morgen Ihr Kind zu Hause, dies wird nicht als unentschuldigter Fehltag interpretiert. Sollte dies nicht möglich sein, steht eine Betreuung der Schülerinnen und Schülervon der 1.-6. Stunde im Haus A (Löbauer Str.) in Zimmer 17 zur Verfügung.

5. September 2012

Gesprächsabend mit Dr. Kroll am 26.09.

Einladung zum Gesprächsabend mit Dr. Kroll, Kinderpsychiater an der Universität Leipzig, zur

Seelischen Gesundheit unserer Schüler

Termin: 26.09.2012

Ort: Speisesaal Haus A, Löbauer Straße 46

Zeit: 19:30 - 21:00 Uhr

Durch den Abend führt Frau Heinze, Beratunslehrerin unserer Schule.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 23.09. bei Herrn Meier, Elternvertreter unserer Schule, an: pk.meier[at]t-online.de

Hier die Einladung als word-Dokument.

19. Juli 2012

Aktionen zur Bildungspolitik Sachsens

Kopiergeld und Co: Reaktion der Schulleitung

Es besteht nun auch am Reclam-Gymnasium die Möglichkeit, Arbeitshefte ebenso wie Lehrbücher zu leihen und damit den Kaufpreis zu sparen.

Ein entsprechendes Schreiben hat die Schule austeilen lassen und ist von den Eltern bis zum 20.07. beantwortet zurück zu geben.

Dabei wurde schon mehrfach auf einen Gebrauch der Hefte hingewiesen, der Rücksicht auf die weitere Benutzung nachfolgender Schüler nimmt.

Wie sich das genau gestalten soll, sprechen Sie bitte mit Ihren Klassenlehrern ab.

Für schon bezahlte Kopien und Arbeitshefte ist eine Rückerstattung über das Amt für Familie und Soziales möglich. Näheres erfragen Sie bitte bei der Schulleitung.

><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><

Geld für Kopien und Arbeitshefte: Reaktion des Ministeriums

Auf Nachfrage des Stadtelternrats Leipzig nach der praktischen Handhabung hat das Sächsische Ministerium für Kultus und Sport geantwortet.

Hier finden Sie das Antwortschreiben des SMK.

><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><

KOPIERGELD: Erklärung des Elternratsvorstands

Liebe Eltern.

endlich liegt uns das vollständige Urteil sowie eine dazu gehörige Medieninformation des Sächsischen Oberverwaltungsgerichtes (vom 17.04.2012) zum so genannten Kopiergeldurteil vor.

Die Politik in Sachsen und Leipzig lässt sich wie beim Urteil in erster Instanz viel Zeit für die verwaltungsrechtliche Umsetzung. Die Medieninformation des Oberverwaltungsgerichtes spricht jedoch eine ziemlich klare Sprache:  "Vielmehr obliege es der Gemeinde als Schulträgerin, die sachlichen Kosten für den Schulbetrieb, zu denen auch die Lernmittel gehören, zu tragen. Die Herstellung von Unterrichtskopien unterfalle dem Begriff der Lernmittel."

Schon 2011 hatten das Verwaltungsgerichts Dresden und das Sächsische Oberverwaltungsgericht aufgrund einer Klage von sächsischen Eltern festgestellt, dass die Kopien, welche die Schule für den Unterricht herstellt, als Lernmittel zu gelten haben, wofür in Sachsen grundsätzlich Lernmittelfreiheit besteht. Das bedeutet, dass die Eltern nicht verpflichtet sind, der Schule für solche Kopien die Kosten in Form von Kopiergeld zu erstatten und die Schulen wiederum nicht berechtigt sind, dieses von den Eltern einzufordern.

Hier können Sie das Urteil sowie die Pressemitteilung des Sächsischen Oberverwaltungsgerichts einsehen.

Der Vorstand des Elternrat unserer Schule sieht kurzfristigen Klärungsbedarf, wie es sich zukünftig mit der Zahlung des Kopiergelds durch die Eltern an den Schulen in Leipzig verhält und inwieweit zukünftig in der Praxis die in Art. 102 Abs. 4 SächsVerf garantierte Lernmittelfreiheit bspw. bei Arbeitsheften Anwendung findet.

Dazu erfolgt in Kürze eine Anfrage des Elternratsvorstands an die Schulleitung.

Sie benötigen mehr Informationen oder wollen uns dabei unterstützen, so melden Sie sich bitte bei uns über reclam-eltern@web.de.

Ihr Elternratsvorstand

><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><

Erklärung des Landeselternrates (LER) und der Kreiselternräte (KER) zur Lehrerversorgung Sachsens

Der LER Sachsen und die Kreiselternräte begrüßen, dass die unzureichende Lehrerversorgung an Sachsens Schulen nunmehr in der öffentlichen Diskussion und in der Diskussion der politisch Verantwortlichen angekommen ist. Seit Jahren haben nicht nur Sachsens Elternvertretungen vor der nun eingetretenen und sich in Zukunft weiter verschärfenden Situation gewarnt. Ignoranz und das Beschönigen der Situation durch die politisch Verantwortlichen haben dazu geführt, dass die nun einzuleitenden Schritte spät, oft zu spät, greifen und die akute Situation nicht verbessern.

Sie fordern das SMK und den Sächsischen Landtag auf, das Bildungspaket zu überarbeiten und den tatsächlichen Erfordernissen anzupassen. Der LER Sachsen und die Kreiselternräte Sachsens wenden sich mit Nachdruck und unter Berücksichtigung von konkreten Punkten an Politik und Verwaltung nun endlich Voraussetzungen zu schaffen, die es ermöglichen den hohen Anforderungen an das sächsische Bildungssystem gerecht zu werden.

Das ausführliche Dokument finden Sie hier.

><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><

Hauptthema der Debatten der letzten Wochen waren die Konsequenzen aus dem Maßnahmenkatalog des Sächsischen Ministeriums für Kultus, das sogenannte "Bildungspaket 2020", sein. Mit diesem Katalog sind zwar u. a. Neueinstellungen von Lehren geplant, die leider aber nicht den tatsächlichen und v. a. kurzfristigen Bedarf an Sachsens Schulen decken werden können.

Daher bitten wir Sie, als Eltern, Schüler oder Lehrer zahlreich bei den angekündigten Aktionen in Erscheinung zu treten und sich auch aktiv an der öffentlichen Debatte zu beteiligen.

Unbedingt sollten Sie zudem Ihre Sorgen und Nöte zum Thema Ihrem Elternrat unter

E-Mail: reclam-eltern(at)web.de

mitteilen.

><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><

22. Juni 2012

Aktionen zur Schulpolitik Leipzigs

Einladung zur öffentlichen Podiumsdiskussion der SPD mit dem Stadtelternrat

zum Thema: Schulhäuser - Wunsch und Wirklichkeit

aus der Reihe "Fraktion vor Ort: Leipzig"

am Dienstag, 03. Juli.2012, 19:30 Uhr, Forum LIPINSKI,

Rosa-Luxemburg-Str. 19-21, 04103 Leipzig (Nähe Friedrich-List-Platz)

Die Stadt Leipzig wird in den nächsten Jahren sehr viel Geld in die Hand nehmen müssen, um Schulen neu zu bauen und Bestandsschulen zu sanieren. Bei einem Investitionsbedarf von über einer halben Milliarde Euro kann man durchaus von einer zentralen kommunalen Herausforderung für die nächsten Jahrzehnte sprechen.

Allein 72 Schulstandorte befinden sich in einen unsanierten Zustand. Hinzu kommt, dass nach jetzigem Stand in den nächsten Jahren 21 Schulen wieder bzw. neu in Betrieb genommen werden müssen. Geeignete Standorte müssen gesichert, Planungen vorangetrieben sowie die Bau- und Sanierungsleistungen ausgeschrieben werden. Diese und weitere Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren.

In das Thema führt ein: Heiko Oßwald (Stadtrat)

Weitere Podiumsteilnehmer:

  • Siegried Haller (Amtsleiter für Jugend, Familie, Bildung)
  • Ute Köhler-Siegel (Stadträtin)
  • Raimund Krell (Amtsleiter Hochbauamt)

Den Flyer zur Veranstaltung könne Sie hier herunterladen.

><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

22. Juni 2012

Einladung des Landeselternrats

Der Landeselternrat Sachsen (LER) lädt Eltern. Lehrer und Schüler herzlich ein

zur offenen Vollversammlung

am Samstag, 23.06.2012,

ab 9:00 Uhr, in die Leipziger Thomasschule (Hillerstraße 7).

Der Tag steht unter dem Thema "Schulqualität - Zeit der Weiterentwicklung",

das sich u. a. mit den Konsequenzen der SPARPOLITIK der sächsischen Landesregierung im Bildungssektor auseinander setzen soll.

Diese Sitzung ist ausdrücklich auch für alle interessierten Eltern, Schüler und Lehrer/innen offen!

Die offizielle Einladung finden Sie hier.

Weitere Infos vom Landeselternrat finden Sie hier.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

1. Juni 2012

Förderangebot Mathematik Klasse 8

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

es ist geschafft! Auf Drängen der Elternschaft bietet das Reclam-Gymnasium nun für Achtkllässler im Fach Mathematik Förderunterricht an.

Ab Montag, dem 4. Juni, beginnt das Mathefördern für die 8. Klassen jeweils Montag und Donnerstag, immer in der 8. Stunde. Viele Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen hatten sich auf Nachfrage des Elternrats im Vorfeld bereits angemeldet.

Die Termine finden wie folgt statt:

Herr Engelmann: montags,  4.6., 18.6., 25.6. und am 9.7.

Herr Müller: donnerstags  14.6., 21.6., 28.6., 12.7.

Vorbereitet ist eine Teilnahmeverpflichtung, die die Eltern unterschreiben, um die VERBINDLICHE Teilnahme zu sichern.

Den Raum finden die Schüler am Vertretungsplan.

Falls jedoch noch weiterer Bedarf für Mathefördern besteht, empfehlen wir zum ersten Termin einfach dabei zu sein. Sofern wir noch weitere Rückmeldungen erhalten, teilen wir diese den Fachlehrern mit.

Für eine Rückmeldung über Verlauf und Erfolg sowie auch für Verbesserungsvorschläge für das Schuljahr 2012/13 sind wir sehr dankbar, denn Fördern bleibt ein ganz wichtiges Thema unserer Elternarbeit, das können wir Ihnen versprechen!

Wir hoffen sehr, dass dieser Kurs ein Erfolg wird und beispielgebend für weitere, andere Fördermassnahmen an unserer Schule!

Wir wünschen zudem allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern größtmögliche Erfolge!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Elternrat Pier Meier

-stellv. Schulelternsprecher -

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

1. Mai 2012

Aktionstag 2.0 gegen Lehrermangel in Leipzig

Aufruf zum 2. Aktionstag gegen Lehrermangel an Sachsens Schulen

Für Dienstag, den 8. Mai, ruft der SER alle Eltern. Lehrer und Schüler auf, sich an der Demonstration gegen Lehermangel in Sachsen zu beteiligen. Das Motto der Protestaktion ist

"Sitzen bleiben?! Lernlust statt Schulfrust".

Die Demonstration beginnt 17 Uhr auf dem Augustusplatz.

Die Einladung der Organisatoren (SER, GEW, Stadtschülerrat, Landeslehrerverband) finden Sie hier.

Und hier noch ein Link, mit Zahlen zum erweiterten Bildungspaket - für ganz Sachsen: http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/168983

Am Montag, dem 7. Mai, um 18.30 Uhr findet zur Vorbereitung und Organisation des Aktionstags 2.0 die öffentliche Sitzung des Arbeitskreises Gymnasien des Stadtelternrats (SER) im Brockhaus-Gymnasium (Leipzig-Mockau, Kieler Straße 72b) statt.

Zudem werden diese Aktionen begleitet von den in dieser Woche ebenfalls stattfindenden Protesten der Studierenden in Sachsen gegen die aktuellen Kürzungen im Bildungsbereich. Mehr dazu hier.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

27. April 2012

Aufruf des Elternratsvorstandes

Liebe Eltern des Reclamgymnasiums,

wie auch viele Elternratssitzungen, Elternabende und Elternstammtische der jüngsten Vergangenheit gezeigt haben, ist ein Thema, das die meisten Eltern negativ beschäftigt, die vielen Ausfallstunden.

Diesbezüglich hatten wir Ihnen bereits vor einiger Zeit einen Musterbrief des Arbeitskreises Gymnasien der Stadt Leipzig auf der Schulwebside/ Elternrat zur Verfügung gestellt.

In Zusammenarbeit mit dem Stadtelternrat ist nun im Nachgang des ersten sachsenweiten Aktionstages gegen den Lehrermangel in Sachsen der Musterbrief weiter  entwickelt worden, den betroffene Eltern an die Sächsische Staatskanzlei schicken können.

Gestern Abend hat der Arbeitskreis Gymnasien des Stadtelternrates, in dem Vertreter unserer Schule aktiv mitwirken, das endgültige Vorgehen auch unter Berücksichtigung des neuen Bildungspaketes der Landesregierung abgestimmt.

Ziel ist es, so viele Briefe wie möglich am 27.04.2012 oder in den Folgetagen auf den Weg zu bringen. Sie müssen dazu den beigefügten Musterbrief nur entsprechend ausfüllen (Angabe der Schule etc.), ausdrucken und per Post wegschicken.

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, das Anschreiben per E-Mail zu entsenden. Die E-Mail-Adressen lauten: info@sk.sachsen.de oder ministerpraesident@sk.sachsen.de.

 

Es geht nicht darum, eine einzelne Schule an den Pranger zu stellen, vielmehr handelt es sich um ein Problem auf politischer Ebene, was auch durch den Adressaten des Musterbriefs zum Ausdruck kommt. Es werden sich - wie schon beim letzten Aktionstag gegen den Lehrermangel in Sachsen- auch die übrigen Gymnasien in Leipzig beteiligen.

Das aktualisierte Anschreiben finden Sie auch auf der Homepage des Reclam-Gymnasiums unter der Rubrik "Elternrat".

 

Wir bitten Sie alle Eltern Ihrer Klasse aufzurufen, an dieser Aktion teilzunehmen. Denn nur viele Stimmen sind bis nach Dresden hörbar.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und verbleiben  mit freundlichen Grüßen

Ihr Schulelternratsvorstand

Pier Meier

- stv. Vorsitzender -

5. April 2012

Stand der Elternbefragung zum Schulprogramm

Liebe Eltern,

haben Sie herzlichen Dank für Ihre Beteiligung an der Befragung der Eltern am Reclam-Gymnasium zum Schulprogramm.

Leider ist es wohl durch die zahlreichen Klassenfahrten und Schüleraustausche zu Terminüberschneidungen gekommen, weshalb die Meinungen der Eltern aus sehr vielen Klassen uns n i c h t erreichten. Das ist sehr schade, denn für eine effektive Mitarbeit der Eltern am Schulprogramm und somit an der zukünftigen pädagogischen und sozialen Ausrichtung unserer Schule benötigen wir ein breites Votum der Elternschaft.

Daher haben wir den Befragungszeitraum verlängert.

BITTE nehmen Sie diese Möglichkeit der Partizipation am Geschehen in der Schule Ihres Kindes wahr!

Wir bitten Sie nun, den Fragebogen zum Schulprogramm anonym, aber mit deutlicher Kennzeichnung der Klasse Ihres Kindes auszufüllen und bis spätestens 18. April 2012 über die Klassenleiter wieder abzugeben oder per E-Mail an den Elternrat (reclam-eltern@web.de) zu zusenden.

Der Elternrat sowie die Mittglieder der Schulprogrammgruppe beantworten auch gerne Ihre Fragen zum Thema. Auf der Informationsseite zum Schulprogramm können Sie ebenso die Auswertung der Befragungen von Schülern und Lehrern einsehen.

Den Fragebogen erhalten Sie von Ihrem Klassenelternsprecher oder Sie können diesen hier auch selbst ausdrucken.

Ein hoffentlich sonniges Osterfest im Kreis Ihrer Familien wünscht Ihnen

Ihr Elternrat

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

22. März 2012

Offener Brief des SER zum Rücktritt des Kultusministers

Aufgrund des Rücktritts von Kultusminister, Herr Roland Wöller, am 20. März´12, welcher diese Aktion v. a. mit der katastrophalen Personalsituation an Sachsens Schulen und deren schlechter finanzieller Ausstattung begründete, verfasste der Arbeitskreis Gymnasien des Stadtelternrats einen Offenen Brief an den Sächsischen Ministerpräsidenten, Stanislaw Tillich, in dem wiederholt die schlechten Zustände in Sachsens Schullandschaft angemahnt werden.

Den Offenen Brief des Stadtelternrats können Sie hier einsehen.

<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

14. März 2012

Einladung zur Vollversammlung SER mit Leipziger Bürgermeister und Amtsleiter

Der Stadtelternrat Leipzig (SER) lädt am Samstag, den 24. März 2012, zur offenen Vollversammlung zum Thema "Schulnetzplan - Neubauten und Sanierungen der Leipziger Schulen" ein.

Die Versammlung findet von 9:00 - 14:00 Uhr in der Sportmittelschule Leipzig, Max-Planck-Straße 1-3, 04105 Leipzig statt.

Es sind zudem der Bürgermeister Herr Professor Dr. Fabian und der Leiter des Amtes für Jugend, Familie und Bildung, Herr Haller, eingeladen, um den aktuellen Schulentwicklungsplan für Leipzig vorzustellen und Ihre Fragen zu beantworten.

Unter dem Motto "Kommunikation und Partnerschaft zwischen Schule, Schülern und Eltern - Gemeinsam erreichen wir mehr!" bestehen für Sie an diesem Tag in den Diskussionsrunden und Workshops vielfältige Möglichkeiten, sich gezielt zum Thema zu informieren und Ihre Meinungen einzubringen.

Zudem informiert der SER über den geplanten Aktionstag am 28. März 2012 an den Leipziger Schulen.

Die ausführliche Einladung finden Sie hier.

<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

21. Februar 2012

Hinweis zur Sonderbahn / Sonderbus LVB

Die LVB hat auf Initiative des Elternrats eine Sonderbahn Linie E eingerichtet, die morgens von Lößnig kommend die Löbauer Straße (Haltestelle direkt vor dem Reclam-Gymnasium) um 07:36 Uhr erreicht.

Der Einsatz der Sonderbahn Linie E ist auch für das kommende Schuljahr zugesagt. Hier finden Sie den Fahrplan der morgendlichen Einsatzbahn als pdf!

Am Nachmittag steht zusätzlich um 14:55 Uhr ein Einsatzbus der Linie 70 Richtung Connewitzer Kreuz zur Verfügung.

<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

13. März 2012

Befragung der Eltern zum Schulprogramm beginnt

Liebe Klassenelternsprecherinnen, liebe Klassenelternsprecher, liebe Eltern,

wir möchten Sie über ein Projekt informieren, welches Sie mit Gewissheit kennen und das wir gemeinsam mit Schulleitung, Lehrerschaft und Schülerschaft in den letzten Wochen voran getrieben haben:

Die Erarbeitung eines aktualisierten Schulprogramms.

Es ist wirklich allerhand angeschoben wurden zu diesem Thema von Seiten der Schule. Jetzt ist es an der Zeit, sich von der Elternseite einzubringen. Dazu benötigen wir die Mitwirkung aller Eltern und ein breites repräsentatives Votum von Ihnen.

Deswegen haben wir den Fragebogen erstellt, der in Frage 1 und 2 dem der vorangegangenen Befragung der Schüler- und Lehrerschaft entspricht. Dies ist wichtig, um die Vergleichbarkeit zu erreichen.

Frage 3 haben wir hinzugefügt, da wir - aufgrund von Anregungen außerschulischer Seminare zum Thema - der Meinung waren, dass die Frage der Mitwirkung bei der Erziehung eine größere Bedeutung an unserer Schule erhalten sollte. Bewußt haben wir Ihnen auch Platz für Ihre Vorschläge und Ideen am Ende der Beragung freigelassen.

Um alle Eltern bestmöglich zu erreichen, wurde mit der Schulleitung abgesprochen, einen Teil der bevorstehenden Elternabende dafür zu verwenden, die von uns vorbereiteten Fragebögen auszufüllen, um diese gleich an die Klassenlehrer zurück geben können.

ACHTUNG: Sollten in nächster Zeit keine Elternabende/Elternstammtische o.ä. in Ihrer Klasse stattfinden, so wenden Sie sich bitte für Unterstützung der Befragung in Ihrer Klasse umgehend an den Elternratsvorstand (reclam-eltern@web.de).

Wir danken ausdrücklich für Ihre aktive Mitarbeit am Schulprogramm. Selbstverständlich freuen wir uns sehr, wenn die eine oder der andere neugierig geworden ist und uns weiter bei unserer Arbeit unterstützen will.

Wir versichern Ihnen, dass wir Sie über die weiteren Fortschritte informieren werden.

Es grüßt Sie sehr herzlich

Ihr Schulelternrat

Fragebogen Elternbefragung zum Schulprogramm

<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

4. Februar 2012

AUSFALL - LEHRERMANGEL - STUNDENPLANCHAOS

Am 28. März 2012 findet zum Thema "Lehrermangel in Sachsen" in Leipzig ein Aktionstag aller Schulen statt!!!!!!!

Aufgrund der schlechten Personalsituation an Sachsens Schulen fallen reihenweise Unterrichtsstunden aus und alle paar Wochen werden die Stundenpläne neu gestrickt und doch wird immer noch zu wenig Lehrpersonal eingestellt.

Bitte helfen Sie mit, den akuten Mangel an unserer Schule zu erfassen und damit die politisch Verantwortlichen zu konfrontieren.

Teilen Sie bitte Ihren Unmut über die unhaltbare Situation dem STADTELTERNRAT mit und listen Sie die Ihnen bekannten Ausfallstunden auf.

Einen Musterbrief an Herrn Berger, den Leiter der Sächsischen Bildungsagentur in Leipzig finden Sie hier.

><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><

Erklärung des Landeselternrates (LER) und der Kreiselternräte (KER) zur Lehrerversorgung Sachsens

Der LER Sachsen und die Kreiselternräte begrüßen, dass die unzureichende Lehrerversorgung an Sachsens Schulen nunmehr in der öffentlichen Diskussion und in der Diskussion der politisch Verantwortlichen angekommen ist. Seit Jahren haben nicht nur Sachsens Elternvertretungen vor der nun eingetretenen und sich in Zukunft weiter verschärfenden Situation gewarnt. Ignoranz und das Beschönigen der Situation durch die politisch Verantwortlichen haben dazu geführt, dass die nun einzuleitenden Schritte spät, oft zu spät, greifen und die akute Situation nicht verbessern.

Sie fordern das SMK und den Sächsischen Landtag auf, das Bildungspaket zu überarbeiten und den tatsächlichen Erfordernissen anzupassen. Der LER Sachsen und die Kreiselternräte Sachsens wenden sich mit Nachdruck und unter Berücksichtigung von konkreten Punkten an Politik und Verwaltung nun endlich Voraussetzungen zu schaffen, die es ermöglichen den hohen Anforderungen an das sächsische Bildungssystem gerecht zu werden.

Das auführliche Dokument finden Sie hier.

><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><

ACHTUNG: Öffentliche Podiumsdiskussion mit Landtagsmitgliedern zum Thema "Lehrermangel in Sachsen"

am Montag, 05. März 2012, 19:00 - 21:00 Uhr, im Friedrich-Schiller-Gymnasium (L-Gohlis), Elsbethstr. 2-4, organisiert vom Arbeitskreis Gymnasien im Stadtelternrat Leipzig. Hauptthema sollen die Konsequenzen aus dem Maßnahmenkatalog des Sächsischen Ministeriums für Kultus, das sogenannte "Bildungspaket 2020", sein. Mit diesem Katalog sind zwar u. a. Neueinstellungen von Lehren geplant, die leider aber nicht den tatsächlichen und v. a. kurzfristigen Bedarf an Sachsens Schulen decken werden können.

Daher bitten wir Sie, als Eltern, Schüler oder Lehrer zahlreich dort in Erscheinung zu treten und sich auch aktiv an der öffentlichen Debatte zu beteiligen.

Unbedingt sollten Sie zudem Ihre Sorgen und Nöte zum Thema Ihrem Elternrat unter

E-Mail: reclam-eltern(at)web.de

mitteilen.

Die ausführliche Einladung des Stadtelternrates finden sie hier.

 


  • Newsletter abonnieren

  • Immer auf dem Laufenden
    mit unserem Newsletter-Abo!

    Einmal im Monat informieren wir
    über Termine, Neuigkeiten und
    Wissenswertes aus dem
    Reclam und dem FRANZ.

    Jetzt anmelden!