Zum Inhalt springen

Förderung mathematisch begabter / interessierter Schüler

durch Dr. rer. nat. Renate Englisch

Das ist:

  • kein zusätzlicher Mathematikunterricht
  • keine Vorwegnahme von Stoff, der noch im Unterricht behandelt wird
  • keine Vermittlung von Stoffkomplexen oder Lerninhalten, über die die Kinder dann als zusätzliches Wissen verfügen

sondern:

  • kreatives Anwenden von im Schulunterricht vermitteltem Wissen auf neue, ungewohnte, manchmal lustige Aufgaben, wobei nicht das Rechnen im Vordergrund steht, sondern die Kreativität und Flexibilität des Denkens
  • freudbetontes Knobeln
  • Schulung des strategischen Denkens bei mathematischen Spielen
  • Förderung des räumlichen Vorstellungsvermögens durch Spiele und Anwendungsaufgaben
  • Befähigung zum selbstständigen logischen Denken
  • Erfinden von eigenen Aufgaben, Kreuzzahlrätseln u. ä., die dann den anderen Schülern gestellt werden können